Archiv der Kategorie: Wissen

Mexihka Neujahr 2015 – 3 Acatl

 3 Acatl – 3 Schilfrohr:  Ziele suchen – flexibel sein – mit Hingabe erreichen

Am 15. März zu Mittag feiern die Mexihka heuer ihr Neujahr1. Dieses Jahr steht im Zeichen von 3 Rohr (Acatl). Die Jahresbegleiterin ist heuer Tlazohteotl, die Energie der Liebe.

Das Rohr steht für Schilfrohr oder auch das Zuckerrohr. Es ist innen hohl, biegsam und gleichzeitig stark. Man kann vielerlei Dinge daraus machen: Man kann etwa eine Flöte herstellen oder auch massive Häuser bauen.

Das gleiche gilt auch für die Jahresenergie. Es ist eine Aufforderung um aktiv zu sein, um etwas zu erschaffen. Projekte jeglicher Art sollten verwirklicht werden, Kreativität ist gefragt. Und auch Mut etwas Neues auszuprobieren. Denn das Acatl Zeichen steht auch für Intelligenz und Aufmerksamkeit. Dinge wollen erforscht werden, ihre Essenz will erkannt werden – und dann die Überlegung, was kann ich damit machen, wie kann ich etwas verbessern, wie kann ich mich weiter entwickeln. Es ist ein Jahr um bestehende Fähigkeiten mit etwas Neuem zu kombinieren, sie neu einzusetzen oder auch Projekte mit anderen Kooperationen zu verbinden. Mit Felixibilität – in Österreich sagt man dazu auch situationselastisch – auf Projekte zugehen und mit Kraft und Hingabe seine Ziele erreichen.

Es ist ein Jahr, in dem seine Ziele sehr gut erreichen kann. Darum zahlt es sich aus, sich zu überlegen, wie und worin man seine Energie investiert. Sollte das Ziel nicht klar definiert sein oder sollte man gar kein Ziel haben, wird genau das erreicht – ein zielloses dahin treiben. In diesem Jahr stehen die Zeichen gut, dass man ein Ziel finden kann, etwas worin man seinen Willen investieren möchte. Es macht keinen Unterschied, ob man sich viele kleine Ziele sucht oder etwas großes erreichen möchte – Hauptsache man hat einen Fokus. Die Mexihka sagen, dass die Menschen sich in diesem Jahr nützlich fühlen und etwas weiterbringen wollen.

Es ist ein Jahr, in dem die Dinge klar ausgesprochen werden sollten, die Jahresenergie schafft jedenfalls die besten Voraussetzungen dafür. Der Blick ist klar, man kann erkennen, was wichtig ist und sich von Ballast trennen, um Platz und Energie für all die großartigen Projekte zu haben.

Die Zahl drei steht für den Fluss. In Stocken geratenes kann in diesem Jahr in Bewegung gebracht werden, Hindernisse können beseitigt werden, Entscheidungen können getroffen werden. Die Acatl Energie des Umsetzens wird durch die Zahl drei noch verstärkt – wenn man weiß, was man will und vorwärts geht, gibt es nichts (aus einem selbst) was einen aufhalten kann.

Die Jahresbegleit-Energie ist heuer Tlazohteotl, die Energie der Liebe. Es ist gut, dass die geballte Kraft von 3 Acatl von der Liebe begleitet wird. Hingabe im Tun, kann zu zielgerichtetem Handeln mit schönen Ergebnissen verhelfen. Bedingungslose Liebe hilft beim Verwirklichen unserer Pläne, nicht das große Ganze aus den Augen zu verlieren und beim Handeln die Auswirkungen auf das, was uns umgibt zu berücksichtigen.

In diesem Sinne möchte dir das dritte Mexihka-Precepto als Jahresmotto mitgeben:

Alles was existiert ist veränderbar: verbessere es, verschönere es. Mach es mehr nach deiner Art, nutze dazu deine Hände und dein Herz. Damit du mit allem, was dich umgibt in Harmonie lebst.

Mexihka-Ritual zum Neujahr:

Das 3 Acatl Jahr verspricht Action. Dazu ist es notwendig Platz zu schaffen und sich zu überlegen, was man in diesem Jahr alles machen und erreichen möchte. Um sich auf das neue Jahr vorzubereiten, nutzten die Mexihka die Zeit des Nemontemi vom 10.-14. März. Es ist eine Zeit des Rückzugs, des Nachdenkens.

Du kannst die Zeit nutzen um 2 Briefe zu schreiben:

Brief 1: Schreibe alles auf, von dem du dich trennen möchtest, den Ballst den du abwerfen möchtest um dich frei zu fühlen. Verbrenne diesen Brief am 15. März vor Mittag.

Brief 2: Schreibe deine Träume, Wünsche, Ziele, Projekte für dieses Jahr auf. Think big – denn in diesem Jahr kann viel weitergehen. Vergrabe diesen Brief nach Mittag an einem schönen Platz und lege ein paar Samen dazu, damit deine Projekte erblühen und viele Früchte tragen. Du kannst diesen zweiten Brief auch kopieren und dir während das Jahres öfters durchlesen, um dich an deine Ziele zu erinnern.

Ich wünsche dir Prosit 3 Acatl – Gitti Cuauhyeliztli

1Achtung: Das ist keine Vorhersage, die bestimmt, was passieren wird. All dies beschreibt nur die Energie die herrscht, die wir zur Unterstützung heranziehen können. Damit etwas passiert, muss man immer selbst aktiv werden!